Die Slowakischen Achten

Die Slowakischen Achten

Schauspiel

Ein neues Diskussionsprogramm des Schauspiels des SND im Blauen Salon wird die Zuschauer durch die slowakischen Schlüsselmomente der „Jahre, die mit einer Acht enden“ des 20. Jahrhunderts führen. Vom Zerfall der Österreichisch-Ungarischen Monarchie bis zur selbständigen Slowakischen Republik.

Neues Gebäude, Der Blaue Salon
18. 9. 2018 19:30 h - 21:00 h

Jeden Monat werden wir zusammen mit renommierten Historikern vom Institut für Geschichte der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, von Universitäten und Hochschulen, vom Institut für nationales Gedächtnis oder mit Historikern aus dem Ausland, aber auch mit Soziologen, Theater- oder Filmtheoretikern, Kunsthistorikern die Motive für die Entscheidungen der Politiker bei verschiedenen geschichtlichen Ereignissen betrachten, ihre persönlichen Beweggründe und insbesondere das, welchen Einfluss diese Entscheidungen auf das Leben von gewöhnlichen Menschen, auf die kulturelle sowie gesellschaftliche Entwicklung hatten. Die Slowakischen Achten werden den Zuschauern die Stellen der Geschichte beleuchten, über die nicht viel gesprochen wird und die neue Sichtweisen auf die einzelnen nicht nur politischen Ereignisse in interessanten Zusammenhängen vermitteln werden. Wie war es also tatsächlich mit den Meilensteinen, die die Gesellschaftsveränderungen in unserem sich formenden Land markierten?

Die Diskussionsabende werden von Tomáš Hudák moderiert.

Vorstellungsdauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause

Diskussionsthemen:
1918 Auf den Trümmern der Monarchie (Mittwoch, 17. 1. 2018)
1928 Dekade der Demokratie (Mittwoch, 21. 2. 2018)
1938 Am Rande des Krieges (Donnerstag, 22.3. 2018)
1948 Im Zeichen von Sichel und Hammer (17.4. 2018)
1958 Vor dem (eisernen) Vorhang und dahinter
1968 Von Tanks zerstörte Hoffnung
1978 Die Zeit der Starre / Mit der Sowjetunion auf ewig verbunden!
1988 Das Jahr vor der Veränderung / Veränderung hängt in der Luft
1998 Osten oder Westen?
2008 Und was war (weiter)

21. 2. 2018 um 19.30 Uhr
Die Slowakischen Achten – Dekade der Demokratie (1928)
Gäste:
Dušan Kováč (Institut für Geschichte der Slowakischen Akademie der Wissenschaften), Henrieta Moravčíková (Fakultät für Architektur der Slowakischen technischen Universität), Tomáš Jahelka (Philosophische Fakultät, Universität Trnava)
Moderator: Tomáš Hudák

22. 3. 2018 um 19.30 Uhr
Die Slowakischen Achten- Am Rande des Krieges (1938)
Gäste:
Martina Fiamová (Institut für Geschichte der Slowakischen Akademie der Wissenschaften), Bohunka Koklesová (Hochschule der Bildenden Künste), Miroslav Lysý (Rechtsfakultät der Comenius Universität)
Moderator: Tomáš Hudák

17. 4. 2018 um 19.30 Uhr
Die Slowakischen Achten- Im Zeichen von Sichel und Hammer (1948)
Gäste:
Martin Ciel (Filmfakultät der Hochschule der Musischen Künste in Bratislava), Štefan Šutaj (Institut für Gesellschaftswissenschaften der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Philosophische Fakultät der Pavol Jozef Šafárik Universität in Košice), Marek Syrný (Museum des Slowakischen Nationalaufstandes, Fakultät für Politische Wissenschaften und Internationale Beziehungen der Matej Bel Universität in Banská Bystrica)
Moderator: Tomáš Hudák

23.5. um 19.30 Uhr
Die Slowakischen Achten - Vor dem (eisernen) Vorhang und dahinter (1958)
Gäste:
Vladimír Zvara (Philosophische Fakultät der Comenius Universität), Adam Hudek (Institut für Geschichte der Slowakischen Akademie der Wissenschaften), Juraj Marušiak (Institut für Politische Wissenschaften der Slowakischen Akademie der Wissenschaften)
Moderator: Tomáš Hudák

19.6. um 19.30 Uhr
Die Slowakischen Achten - Von Tanks zerstörte Hoffnung (1968)
Gäste:
Jana Plichtová (Institut für Angewandte Psychologie, Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Comenius Universität), Stanislav Sikora (Institut für Geschichte der Slowakischen Akademie der Wissenschaften), Peter Jašek (Institut für nationales Gedächtnis)
Moderator: Tomáš Hudák