tRIP

Radosław Paczocha

tRIP

Schauspiel

Eine schwarze Komödie über drei Freunde zur schlechten Zeit am schlechten Ort.

Neues Gebäude, Der Blaue Salon
21. 10. 2019 19:30 h - 21:00 h

Vorstellungsplan

Montag 9. 12. 2019
19:30 h 21:00 h
kaufen
Montag 20. 1. 2020
19:30 h 21:00 h
kaufen
Das Schauspiel des polnischen Dramatikers Radosław Paczocha in der Regie von Adriana Totiková – ist stellenweise eisiges und stellenweise abschreckendes „Porträt“ der schwer fassbaren Essenz des Kleinbürgertums, das auch heute, im 21. Jahrhundert, junge Menschen, die von Langeweile zerfressen, durch Untätigkeit demoralisiert, von (scheinbarer) Freiheit verwirrt und von tiefer Kluft zwischen den propagierten und angebotenen Möglichkeiten und der erlebten Realität frustriert sind, was sie in einen Strudel von verzweifelten Taten und nihilistischer Spirale treibt, die nach unten führt. Eine schwarze Komödie über drei Freunde in schlechter Zeit am schlechten Ort – oder eher im schlechten „Zustand“ und unter schlechten Umständen, denn die Zeit und der Ort sind immer dieselben: Samstag (wie jeder andere), eine Bar (ähnlich wie Millionen andere auf der ganzen Welt). Eine Generationsaussage, unter die freiwillig kein Angehöriger dieser Generation seine Unterschrift setzen würde – weil sie zu wahr, schmerzlich exakt und brutal ist.
 
Die Inszenierung tRIP entstand als Koproduktion von Juria production und dem Schauspiel des SND.
 
Die Vorstellung beinhaltet expressive Ausdrücke.
 
Vorstellungsdauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause

Inszenierungsteam

Übersetzung Adriana Totiková
Dramaturgie Michal Baláž
Bühnenbild Zuzana Havranová
Choreographische Zusammenarbeit Elena Spaskov (als Gast)

Besetzung

Mastodont Daniel Žulčák (als Gast)
Lišajník Michal Režný (als Gast)
Macík Andrej Šoltés (als Gast)
Justína Elena Spaskov (als Gast)