Eurokontext.sk

Der fünfte Jahrgang des Festivals des europäischen Theaters des SND Eurokontext.sk wird im Juni 2018 bemerkenswerte Inszenierungen aus dem Bereich des musikalisch-dramatischen Theaters und des Tanztheaters, also der Oper und des Balletts, präsentieren.

Im Rahmen des Opernteils werden wir die Oper des Staatstheaters Košice mit Wagners Werk Die Feen begrüßen, das im letzten Jahr seine slowakische Premiere feierte. Nach einem Jahr kehrt auch das Nationale Mährisch-Schlesische Theater aus Ostrava nach Bratislava zurück, diesmal mit der Oper eines der berühmtesten Komponisten des 20. Jahrhunderts, Dmitri Schostakowitsch Lady Macbeth von Mzensk. Zum ersten Mal werden wir auf der Bühne des SND die Krakauer Oper präsentieren und das gleich mit einem Juwel - dem modernistischen Werk von Szymanowski aus dem Jahr 1924 König Roger. Beim Festival Eurokontext.sk wird sich auch die Oper des Nationaltheaters Prag vorstellen und das mit der Inszenierung des prominenten europäischen Opernregisseurs Willy Decker - Werther. Das Prager Ensemble wird dieses Werk, das nur ein paar Tage vor dem Gastauftritt in Bratislava seine Premiere feiern wird, in Zusammenarbeit mit der Oper Frankfurt aufführen. Die Oper des SND wird sich mit ihren neuesten Inszenierungen präsentieren – mit Puccinis ikonischer Oper Tosca inszeniert von Martin Bendik, der Märchenoper des russischen Romantikers N. Rimski-Korsakow Sadko, sowie mit den drei Einaktern von Puccini die Il trittico bilden, inszeniert vom ausgezeichneten Schauspielregisseur Roman Polák. Weiterhin wird die Oper des SND auch das bekannteste Stück des Komponisten Oskar Nedbal – die Operette Polenblut und die einaktige musikalische Komödie L´Heure espagnole, die im Rahmen des gemeinsamen Opern- und Ballettabends erklingen wird, darbieten.

Im Rahmen des Tanzteils des Projekts werden folgende Gastvorstellungen präsentiert – das Tanzprojekt Das Tagebuch von Anna Frank des Balletts des Staatstheaters Košice, drei einzigartige Tanzkompositionen von Béla Bartók Bartóks Tanz-Triptychon in den Darbietung des Ungarischen Nationalballetts und den Höhepunkt des Festivals wird ohne Zweifel das St. Petersburger Ensemble Eifman Ballet mit dem Ballettepos Tschaikowski. PRO et CONTRA bilden. Das Ballett des SND wird den Zuschauern seine neueste Aufführung Esmeralda vorstellen, sowie Daphnis und Chloe - eine Inszenierung der Vertreterin der jüngsten Choreographen-Generation und das psychologische Ballett Beyond Sin / Die Brüder Karamasow, das ein einzigartiges Äquivalent zu Dostojewskis Meisterroman darstellt.

Lassen Sie sich den fünften Jahrgang des Festivals Eurokontext.sk nicht entgehen und werden auch Sie Teil der einzigartigen Präsentation des europäischen Theaters.

An den Kassen des SND und auf www.snd.sk stehen die Eintrittskarten für die einzelnen Vorstellungen bereits zum Verkauf.