Madame Bovary

Gustave Flaubert

Madame Bovary

Schauspiel

Dramatizácia kultového románu o hľadaní rodinného šťastia, nevere a o finančnej i morálnej kríze.

Neues Gebäude, Schauspielsaal
16. 11. 2013 17. 11. 2013

Gustave Flaubert als Repräsentant und Pionier des modernen Weltromans war von persönlicher Natur aus eher ein Romantiker, der in seiner Jugend die großen Persönlichkeiten des Romantismus vergötterte (Byron, Scott, Quinet, Chateaubriand, Musset, Hugo u. a.). Trotz seiner romantischen Inklination erwarb er sich Verdienste für die Objektivität des literarischen Ausdruckes sowie für die Entwicklung des kritischen Realismus bis an die Grenzen des Naturalismus. Auch heute noch, nach mehr als 150 Jahren, können wir nur staunen, wie wenig Flauberts Werk veraltet ist. Emma, eine hübsche junge Dame, die im Kloster erzogen worden ist, heiratet den Landarzt Karl. Ihre Ehe ist aber nicht glücklich. Karl ist kein böser Mann. Im Gegenteil, er ist gut, freundlich, gutgläubig bis schüchtern. Er versteht jedoch das Seelenleben seiner Frau nicht und es wird ihm nicht bewusst, dass er bislang keine Art und Weise findet, um sie glücklich zu machen. Er bringt sie damit in Versuchung, das Glück bei einem anderen zu suchen. Die Bovarys in Konfrontation mit der Versagung der anderen Akteure des Stückes, in Konfrontation mit der niederen Mittelmäßigkeit der Umgebung, sind zweifelsohne ein Paar das unsere Aufmerksamkeit verdient. In ihrem Fall spiegeln sich nämlich vortrefflich, obwohl schmerzhaft, im breiterem Zusammenhang die Probleme der Familienmodelle der heutigen westlichen Zivilisation.

Vorstellungsdauer: 3 Std. mit einer Pause

VIDEO:

Inszenierungsteam

Theaterfassung Iva Klestilová
Bühne und Kostüme Eva Kudláčová-Rácová
Licht designer Robert Polák

Besetzung

Emma Bovary Táňa Pauhofová
Charles Bovary Ľuboš Kostelný
Rodolphe Boulanger Tomáš Maštalír
Leon Dupuis Alexander Bárta
Lheureux Robert Roth (als Gast)
Lefrancois Jana Oľhová
Felicite Ivana Kuxová Ivana Kubáčková (als Gast)
Justin Michal Režný (als Gast)
Ensemble Jakub Abrahám (als Gast) Linda Gallová (als Gast) Alan Weissabel (als Gast) Claudia Pittnerová (als Gast) Tomáš Zárecký (als Gast)