Die Zehn Gebote

Die Zehn Gebote

Schauspiel

Desať režisérov inscenuje desať Božích prikázaní ako krátke zamyslenia, reflexie a polemiky so základným morálnym a právnym kánonom západnej Európy.

Neues Gebäude, Räumlichkeiten und Bühnen des SND
31. 5. 2014

1. ICH BIN DER HERR, DEIN GOTT. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER HABEN NEBEN MIR.
Regie: Anna Petrželková 
Besetzung: Dominika Kavaschová, Andreja Vozárová, Gastauftritt, Tomáš Grega, Gastauftritt

2. DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN, DEINES GOTTES, NICHT MIßBRAUCHEN.
Regie: Kamil Žiška 
Besetzung: František Kovár, Ján Gallovič, Daniel Fischer

3. DU SOLLST DEN DEIERTAG HIELIGEN.
Regie: Ján Luterán 
Besetzung: Jana Oľhová, Daniel Fischer, Tomáš Mischura, Gastauftritt

4. DU SOLLST DEINEN VATER UND DEINE MUTTER EHREN.
Regie: Sláva Daubnerová 
Besetzung: Vladimír Obšil

5. DU SOLLST NICHT TÖTEN.
Regie: Iva Jurčová 
Besetzung: Anna Javorková, Jana Oľhová

6. DU SOLLST NICHT EHEBREHCNEN.
Regie: Lukáš Brutovský 
Besetzung: Daniel Fischer, Daniel Ratimorský, Gastauftritt

7. DU SOLLST NICHT STEHLEN.
Regie: Anti Korenči / Juraj Bielik 
Besetzung Ľuboš Kostelný, Alexander Bárta, Dominika Kavaschová

8. DU SOLLST NICHT FALSCH ZEUGNIS REDEN WIDER DEINEN NÄCHSTEN.

Regie: Marián Amsler 
Besetzung Amanita - Ingrid Timková, Ehemann - Marián Chalány, Gastauftritt, Sohn - František Kovár

9. DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN WEIB.
Regie: Júlia Rázusová 
Besetzung Vladimír Mayakovský - Miloslav Kráľ, Gastauftritt, Osip Brik - Robert Roth, Lili Brik - Jana Oľhová

10. DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN HAUS.
Regie: Michal Vajdička 
Besetzung Emília Vášáryová, Ľuboš Kostelný, Alexander Bárta

 

Zehn slowakische Regisseure, zehn Gebote in nicht traditionellen Räumlichkeiten des Slowakischen Nationaltheaters.

Ziel des Projektes sind 10 zirka zwanzig Minuten lange Autoreninszenierungen – Meditationen (Polemik, Variation) zu Themen und Motiven, die die Zehn Gebote bringen. Es sollten Einblicke aus verschiedenen Perspektiven und Weltanschauungen sein. Es sollte eine Aussage darüber, wie eine Regisseurgeneration die Regeln sieht, die in der westlichen Gesellschaft alle ethischen und legislativen Normen in den letzten 2000 Jahren bestimmten.

Zu dem Projekt wurden 10 Regisseure eingeladen (in einem Fall ist es ein Regisseur Tandem), die Erfolge sowohl an den heimischen als auch ausländischen Bühnen ernteten. Außer den Inszenierungen entstehen parallel in Zusammenarbeit mit Filmemachern, bildenden Künstlern und Schriftstellern mehrere Multigenre-Kunstwerke (Szenen) nach Motiven der Zehn Gebote, die einen neuen Raum für eine breitere und tiefere allgemeingesellschaftliche Diskussion über das Grundthema unserer Zivilisation bilden werden.

Vorstellungdauer: 4 Std. 50 Min. mit einer Pause

Inszenierungsteam