SLOVAK DANCES

Natália HorečnáPeter Breiner

SLOVAK DANCES

Ballett

Súčasný balet v dvoch dejstvách

Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
19. 2. 2016 20. 2. 2016

Den sechzehn Tänzen der Orchestersuite des slowakischen, in New York lebenden Komponisten und Musikers Peter Breiner liegen slowakische Volkslieder zugrunde – so wie es auch bei ähnlichen Suiten anderer Komponisten der Fall ist – Bartók, Dvořák, Brahms, Beethoven, Kodály, Borodin etc. Nach mehrfachen Metamorphosen durch Breiners Musiksprache enthält die Suite Elemente von Jazz, Folklore und Improvisation. Die Musik, inspiriert von sechzehn Volksliedern vor allem aus der Ostslowakei, ist voller Farbkontraste, Energie, ungewöhnlicher Instrumentationen und Humor.

Die Choreografie und Inszenierung der Tanzversion dieser Suite hat die junge slowakische Choreographin Natália Horečná übernommen, die sich bereits mit Erfolg in Europa etabliert hat. Ihre zeitgenössische Choreographie, beeinflusst von Impulsen aus aller Welt, bereichert die slowakischen Tänze um eine neue, moderne Dimension.

Vorstellungsdauer: 2 Std. mit einer Pause

Inszenierungsteam

Musikalische Einstudierung Peter Breiner
Libretto, Choreographie uh Inszenierung Natália Horečná
Bühnenbild Peter Janků
Kostüme Lea Fekete
Licht designer Mario Ilsanker