UNSCHULD

Dea Loher

UNSCHULD

Schauspiel

Ein Schauspiel einer hoch gepriesenen und am meisten gespielten deutschen Dramatikerin der Gegenwart. Das Schauspiel „Unschuld“ leuchtet wie ein Komet auf großen europäischen Bühnen und es verspricht ein außerordentliches menschliches sowie künstlerisches Erlebnis.

Neues Gebäude, Schauspielsaal
6. 2. 2016 7. 2. 2016

Schönheit, die uns durch ihre Traurigkeit wortlos macht. Monumentalität moderner Tragödie, die durch ihre konkrete Aussage brennendes Licht auf unsere wankenden Schicksale wirft. Eine Tragikomödie voller kleiner und großer Figuren, die metaphorisch an der Reflexion unseres europäischen Daseins und unserer Erfahrung rütteln. Die mit Recht meist gewürdigte und aufgeführte zeitgenössische deutsche Dramatikerin (in der Slowakei sind z. B. Klaras Verhältnisse und Diebe aufgeführt worden) hat ein Stück von antiker Dimension und Tiefe verfasst. Suggestive poetische Sprache in einem Mosaik tragikomischer Geschichten, die aufeinander treffen und verflochten werden. Eine Stadt am Meer. Zwei illegale Einwanderer schauen untätig zu, wie eine junge Frau in der Meerestiefe verschwindet. Und es beginnt an ihnen zu nagen. Mit Schuld – Unschuld müssen auch andere fertig werden ... eine Frau, die ein Kind möchte, eine Philosophin, die ihre Bücher verbrennt, ein Mann, der Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet, eine Mutter, die sich von ihren erwachsenen Kindern nicht loslösen kann. Ewige ethische Kategorien kollidieren mit der modernen, globalen, sowie intim erlebten Erfahrung. Das Stück Unschuld hat wie ein Komet auf den großen europäischen Bühnen aufgeleuchtet und lässt auf ein außerordentlich menschliches und künstlerisches Erlebnis hoffen ...

Vorstellungsdauer: 2 Std. 50 Min. mit einer Pause

Inszenierungsteam

Übersetzung Martina Vannayová
Inszenierung Eduard Kudláč
Dramaturgische Zusammenarbeit Lenka Garajová
Bühne und Kostüme Eva Kudláčová Rácová

Besetzung

Elisio, ein schwarzer Immigrant Ľuboš Kostelný
Fadoul, ein schwarzer Immigrant Tomáš Maštalír
Absolut, eine blinde jung Frau Zuzana Fialová
Pani Habersatt Emília Vášáryová
Frau Zucker Anna Javorková
Selbstmörder 1 Daniel Fischer
Selbstmörder 2 Michal Režný (als Gast)
Junger Arzt Ján Dobrík (als Gast)
Die Überlebende Iveta Pagáčová (als Gast)
Die, die im Meer ertrinkt Anna Rumanová (als Gast)